Startseite

..News...News...News...News..

Seit heute wird meine Bilderserie " Absinth & Charleston" im Leibniz Theater, Kommandaturstr. 7, 30169 Hannover ausgestellt. Und ab dem 14.12. findet die dazugehörige Bühnenshow mit weiteren neuen Bildern statt! Herzlichen Dank an Joachim Hieke und Wilhelm Zappe vom Leibniz Theater. Und auch gleich schon ein erster Eindruck von den Proben der studierten JazzPopRock-Sängerin Chrisine Zienc und dem Pianisten Bernd Düring.
*****************************************************************************************




Na klar, es geht weiter!! Unsere Revue "Absinth und Charleston" geht auch 2019 weiter. Weitere Termine folgen in Kürze. Meine Bilder findet Ihr nicht nur zur Zeit im Leibniz-Theater-hannover, sondern auch in meiner Galerie.

Meine neue Serie: Film Noir!!
Erstmalige Verwendung fand die Formulierung des französischen Filmkritikers Nino Frank. Dieser behandelte eine Reihe von Hollywood-Filmen der frühen 1940er Jahre, deren -aufgrund eines Importverbotes - erstmalige Vorführung erst nach dem 2. Weltkrieg in Frankreich stattfand! wurden. Für Euch nun auch szenenweise in Farbe

Mehr Bilder in Kürze in der Galerie
*******************************************************

Eine wunderbare Zusammenarbeit mit Musical Factory Hannover! Ich durfte die Bühnen- und Pressefotografie für das Musical " Blues Brothers" übernehmen. 4 Tage habe ich an den Proben teilgenommen, die Darstellungen toller Künstler begeistert und tanzend aufgenommen! Und natürlich war ich auch bei der Premiere dabei: Standing Ovations, ein tanzendes Publikum und mitreißende Darsteller!

Hier ein Foto samt Blues-Mobil mit den Hauptdarstellern Florian Hinxlage, Julia Göhrmann, dem Regisseur Gerhard Weber, Michael Davies, Philipp Lang und mir.
*****************************************************************


Absinth & Charleston… eine unterhaltsame Zeitreise durch die Golden Twenties mit Musik, Texten und Bildern.

Wertlose Geldscheine, mondäne Limousinen, Frauen vom Korsett befreit und mit neckischen Kurzhaarfrisuren. Das Leben voller Dynamik und Extreme, ein Tanz auf dem Vulkan im aufgeknöpften Kleid der Freizügigkeit.
Die Lieder der Zwanziger Jahre werden von der studierten JazzRockPop-Sängerin Christine Zienc-Tomczak vorgetragen, die mit ihrem gewaltigen Stimmumfang und ihrer Stimmflexibilität stilistisch wie ein Chamäleon anmutet.

Begleitet wird sie von dem Jazz-Pianisten Bernd Düring, der unter anderem bereits mit dem Kleinkunstduo Kabarett Radau die Lieder und Themen der 20er und 30er ausgiebig bearbeitet und mit viel Witz und Charme gekonnt auf die Bühne gebracht hat.

Im Wechselspiel dazu werden Texte und Gedichte vom weit über Hannover hinaus bekannten Schriftsteller und charismatischen Sprecher Kersten Flenter rezitiert.

Die Künstlerin Sabina Bredemeier, vertreten u. a. durch die Galerie Ewa Helena in Hamburg/ Pöseldorf und Kollektion Wiedemann in Giesen, hat sich mit ihren Motiven und illustratorischen Techniken ebenfalls den „Golden Twenties“ gewidmet. Ihre Bilder sind nicht nur als Bühnenhintergrund, sondern auch in der Ausstellung zu sehen

Im Anschluss findet die „Absinth & Charleston -Party“ in charmanter Theateratmosphäre statt.

Weitere Termine für 2019 folgen!

Kartenbestellungen unter :
http://www.leibniz-theater.de
**********************************************************************************

Eine tolle Herausforderung auf Einladung des Künstlers Teddy Marks! Teddy Marks ist Fotograf und hat u.a. auch mich eingeladen, seine Bilder in meinem Stil umzuwandeln. Das Ergebnis findet Ihr nicht nur in seinem Bildband "Reborn", sondern wird auch von der Galerie Broekmann zur " Langen Nacht der Museen" am Samstag, 14.04.18 im Haus Thelen, Scheurenstr. in Düsseldorf präsentiert. Ich bin stolz und dankbar... herzlichen Dank an Teddy Marks und Sabine Broekmann!

Für weitere Informationen klickt ihr bitte die nachstehenden Links an:

Website Teddy Marks Galerie Broekmann

*******************************************************

DAS BOOT IST VOLL!! Premiere im Theater in der List am 06.04.18 um 20 Uhr.

Einmal mehr wurde ich engagiert, um sowohl die Szenenaufnahmen zu übernehmen als auch aktiv am Bühnenbild mitzuwirken! Herzlichen Dank an Willi Schlüter und Antonio Umberto Riccò!

Ein Theaterstück zu den ambivalenten Gefühlen gegenüber der Flüchtlingspolitik: Der Monolog wird gespielt von Willi Schlüter, einem erfahrenen und mehrfach prämierten Schauspieler aus Hannover.Text und Regie verantwortet Antonio Umberto Riccò.
Inzwischen sind 45 Aufführungen ausverkauft!!

***************************************************

Wenn ich schon für Kollektion Wiedemann eine exclusive Bilderserie fertigen durfte, dann wollte ich doch mal mehr wissen! Der Geschäftsführer Rolf Wiedemann zeigte mir nicht nur die Produktionsräume mit innovativer Drucktechnik, sondern stellte mir auch seine Mitarbeiter vor. Allesamt sind nicht nur hochmotiviert, sondern geben mit ihrem Fachwissen und Kreativität alles, um die Werke von uns Künstlern zeitgemäß und hochwertig in mehr als 64 Galerien zu präsentieren! Herzlichen Dank für diese tolle Zusammenarbeit!! Und eine neue Serie präsentieren wir Euch in Kürze...

Meine Bilder findet Ihr auf deren Website - einfach mal anklicken: Sabina Bredemeier bei Kollektion Wiedemann

*******************************************************************


Das neue Jahr 2018 begann wieder mit einer tollen Gruppe -Ausstellung auserwählter Künstler der Galerie Ewa Helena aus Hamburg-Pöseldorf! In der Fabrik der Künste in Hamburg vom 25.02. - 04.03.2018 wurden unsere Werke einem interessierten Publikum aus Sammlern, Prominenten und Kunsthändlern vorgestellt! Die Ausstellung war eine gelungene Zusammenarbeit mit der Kuratorin Nathalie Procaccia und den Galeristinnen Ewa Helena Martin und Frida Kappich. Die Eröffnungsrede hielt Susanne Daubner ( ARD Tagesschau) direkt vor meinen Barbarella-Bildern!

*************************************************

Mein Kulisse für das Theaterstück "Sonny Boys" Im Theater in der List mit Willi Schlüter, Sibylle Brunner und Steffen Böye! New York als Skyline... ausgesägt, bemalt und mit mit ca. 2500 fluoreszierenden Fenster beklebt auf einer Fläche von 10 x 3 Metern!

*******************************************************************************


Eine TV-Reportage von H1 zur Ausstellung SzenenBilder im SofaLoft Hannover.... herzlichen Dank auch an die Schauspielerin Sibylle Brunner (z. Zt. im Kino in " Göttliche Fügung" und vorgeschlagen für den Oscar für ausländische Produktion 2017), die einen wunderbaren Beitrag abgegeben hat! Danke, liebe Sibylle!

******************************************




Und hier das Interview mit dem Kunsthistoriker André Chahil und mir unter : Bitte hier anklicken: Interview!

Als ausstellende Künstlerin von "Summer of Art" im legendären Levante-Haus in Hamburg, Mönckebergstr., wurde auch mein Bild "Madonna" im Lifestyle-Magazin "Tango" präsentiert! Ich freue mich sehr!!

**************************************************************